Bitte informieren Sie das Sekretariat telefonisch vor Unterrichtsbeginn, wenn Ihr Kind krank ist.  Ganztagsschüler müssen ihr Essen bis spätestens 8 Uhr abmelden. Der Schule muss spätestens am dritten Krankheitstag eine schriftliche Entschuldigung oder ein ärztliches Attest vorliegen.


Bei Kopflausbefall und anderen meldepflichtigen Infektionen:

Leidet Ihr Kind oder auch nur ein Mitglied Ihres Haushaltes unter einer nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtigen Krankheit, müssen Sie dies der Schule mit der Diagnose mitteilen. In manchen Fällen müssen wir die übrigen Kinder ohne Angabe des Namens Ihres Kindes über das Auftreten einer  ansteckenden Krankheit informieren oder mit dem Gesundheitsamt andere notwendigen Maßnahmen ergreifen, um einer Weiterverbreitung vorzubeugen. Ihr Kind darf erst nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung die Schule wieder besuchen.

Keine dieser Krankheiten wird durch Unvorsichtigkeit oder mangelnde Sauberkeit begünstigt.

Schämen Sie sich deshalb bitte nicht, falls Ihr Kind betroffen ist, sondern wenden Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin und teilen Sie uns das Auftreten der Krankheit mit. Nur so lässt sich die verbreitung der Krankheit  eindämmen und auch Ihr Kind steckt sich dann hoffentlich nicht wieder an.


Meldepflichtige Krankeiten sind:

  • Kopflausbefall
  • Keuchhusten, Masern, Mumps, Scharlach, Windpocken, Hirnhautentzündung durch Hib-Bakterien, Meninggokokken- Infektion, Krätze, ansteckende Borkenflechte, Hepatitis A, bakterielle Ruhr
  • Diphterie, Cholera, Thyphus, Tuberkolose, Durchfall durch EHEC-Bakterien, hämorrhagisches Fieber, Pest,  Kinderlähmung

Auch bei schnell übertragbaren  Infektionskrankheiten wie Bindehautentzündung ist diese Verfahren üblich.